Leitfaden-PV-Betriebskonzepte-Mehrfamilienhaeuser

Photovoltaik auf dem Mehrfamilienhaus

Leitfaden für Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern

In der hier veröffentlichten Version sind die neuesten Änderungen, also der Wegfall der EEG-Umlage ab dem 01.07.22, eingearbeitet. Neu ist auch die Übersicht, wie Ladeinfrastruktur und Speicher in die einzelnen Betriebskonzepte integriert werden können.

PV-Betriebskonzepte ansehenNeu: Ladeinfrastruktur & Speicher

Die vier Betriebskonzepte


Was bietet mir der Leitfaden?

Hintergrund zum Leitfaden für Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern

Das Ziel des Leitfadens ist es, bei der Wahl geeigneter Betriebskonzepte von PV-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern zu unterstützen. Die Übersicht ist sowohl für Gebäudeeigentümer*innen (einschließlich Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), Einzeleigentümer*innen und Baugesellschaften) und Genossenschaften relevant.


Der Leitfaden wurde regelmäßig an Gesetzesnovellen angepasst und inhaltlich weiterentwickelt. Die Erstellung der unterschiedlichen Versionen wurde durch mehrere Projekte finanziert. Mit Hilfe von mehreren Unterstützer*innen konnten wir Wissen und Erfahrungen für den Leitfaden bündeln. Die letzte Aktualisierung erfolgte im Dezember 2021.


Bestehende Anlagen sowie Anlagen, die bis zum 30.06.22 in Betrieb genommen werden (Anlagen größer als 30 kW oder fehlende Personenidentität) müssen bis zum 31.06.22 die EEG-Umlage zahlen. Ab dann entfällt die EEG-Umlage für alle.

Welches Photovoltaik-Betriebskonzept ist für Ihr Mehrfamilienhaus passend?

Laura Meiser und Arne Blumberg von der Energieagentur Regio Freiburg erklären in diesem kurzen Film einfach und übersichtlich, was es zu bedenken gibt und welche Möglichkeiten Sie haben.

Photovoltaikanlagen auf Mehrfamilienhäusern – wie funktioniert das?

Welche Voraussetzungen muss ein Mehrfamilienhaus erfüllen, um für eine Photovoltaikanlage geeignet zu sein? Nicht nur hausinterne Gegebenheiten gilt es zu beachten, auch gesetzliche Vorgaben können eine Entscheidung für oder gegen eine Photovoltaikanlage beeinflussen. Erhalten Sie Tipps, wie Sie die ersten Schritte auf dem Weg zur hauseigenen Photovoltaikanlage angehen können.

Dokumente zum Download

Unseren interaktiven Leitfaden auf dieser Website gibt es hier auch als PDF-Version.


Für die erste Beschlussfassung in Ihrer WEG können Sie hier die Muster für alle vier Betriebskonzepte herunterladen.

Ladeinfrastruktur & Speicher

Betriebskonzept

Elektromobilität/LIS

Batteriespeicher


Mieterstrom mit Förderung

Stromlieferungsvertrag für die Abrechnungsfirma der E-Ladestationen in den Wohnungsverträgen mit drin, Erfassung über einzelne Zähler der/für die Wohnungen

Entscheidung liegt bei Anlagenbetreiber*in bzw. Contractor


Mieterstrom ohne Förderung

Stromlieferungsvertrag für die Abrechnungsfirma der E-Ladestationen in den Wohnungsverträgen mit drin, Erfassung über einzelne Zähler der/für die Wohnungen

Entscheidung liegt bei Anlagenbetreiber*in bzw. Contractor


Kollektive Selbstversorgung

Bei zugewiesenen Parkplätzen: Abrechnung über einzelne Zähler, grundlegend entweder Schaffung gemeinsamer Ladeschiene oder Sternverkabelung; bei gemeinschaftlicher LIS: getrennte Abrechnung über Ladekarten oder RFID möglich, einzelner Zähler nötig

Evtl. sinnvoll und möglich als gemeinschaftlich betriebener Speicher


Betriebskonzept

Elektromobilität/LIS

Batteriespeicher


Allgemeinstromversorgung ohne Wärme

Über weiteren Zähler für LIS möglich bzw. abrechnungsrelevanter Zähler für Contractor für E-Ladestationen

Evtl. sinnvoll und möglich als gemeinschaftlich betriebener Speicher


PV-Wärme

Über weiteren Zähler für LIS möglich bzw. abrechnungsrelevanter Zähler für Contractor für E-Ladestationen

Evtl. sinnvoll und möglich als gemeinschaftlich betriebener Speicher


Betriebskonzept

Elektromobilität/LIS

Batteriespeicher


Einzelanlagen

Abrechnung über einzelne Wohnungszähler der Eigentümer*in/der Wohnung

Möglich über getrennte Speicher je PV-Einzelanlage


PV-Anlagenmiete

Abrechnung über einzelne Wohnungszähler der Bewohnenden/der Wohnung

Möglich über getrennte Speicher je PV-Einzelanlage


Balkon-Solaranlagen

Bringt nur (finanziell) etwas, wenn Abrechnung über Wohnungszähler, bezüglich PV-Strom eher uninteressant

Meist nicht wirtschaftlich



Zurück zu den Betriebskonzepten

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Schreiben Sie gerne eine E-Mail an: laura.meiser@earf.de


Diese Website ist gefördert durch das Förderprogramm „Sonnencent“ der EWS Schönau


Die Erstellung des Leitfadens wurde unterstützt durch

Impressum

Herausgeberin

Energieagentur Regio Freiburg GmbH
Wilhelmstraße 20 a
79098 Freiburg im Breisgau
0761 79177-0
info@earf.de
www.earf.de

Redaktion

Johannes Jung
Laura Meiser
Nicolai Prinz
Jan Schmid
Christoph Schmidt
Nico Storz

Layout

Viktoria Maly