Kirchliches Energiemanagement

Potenziale dauerhaft heben

Mit System organisiert – kirchliches Energiemanagement

Einsparpotenziale aufdecken, dann passende Maßnahmen ergreifen und so kontinuierlich energieeffizienter werden – ein Energiemanagementsystem macht`s möglich!

Die Einführung eines Energiemanagementsystems bedient das Bedürfnis nach einem langfristigen Einspareffekt: dauerhaft und kontrolliert energieeffizient werden, anhaltend und damit planbar Kosten sparen! Die Erzdiözese Freiburg hat sich dieses Instrument zueigen gemacht. Mit unserer Unterstützung führt sie in ihren unselbstständigen Einrichtungen nach und nach Energiemanagementsysteme ein, spart damit Geld und tut dem Klima Gutes.

Ihr Ansprechpartner
Damian Wimmer Unternehmenskonzepte und Energiemanagement EARF

Damian Wimmer
Unternehmenskonzepte und Energiemanagement

0761 / 791 77–24
damian.wimmer@earf.de

Kirchen stellen sich ihren Energiefragen gemeinsam mit uns. Wir haben ...


  • die Gesamtkonzeption des Energiemanagements erarbeitet,
  • ein Beraternetzwerk aufgebaut und betreuen es,
  • Werkzeuge zur Einführung des Energiemanagements entwickelt,
  • das Energiemanagement in den einzelnen Einrichtungen eingeführt,
  • die Energiebeauftragten in den Einrichtungen miteinander vernetzt.

Was bietet ein Energiemanagement kirchlichen Einrichtungen?

Sie erhalten eine kontinuierliche Verbrauchsanalyse

Ihr Verbrauch wird (halb)automatisch erfasst

Die Zuordnung zu Prozessen/technischen Anlagen erfolgt ohne ihr Zutun

Sie erhalten regelmäßig Vorschläge zur Steigerung der Energieeffizienz