Veranstaltung für Unternehmen

GIP-Workshop "Gaskrise: Wie können Unternehmer*innen jetzt handeln?“

8. Dezember, 11:30 bis 12:45 Uhr
online via Webex  


Mit den Einsparmaßnahmen der Bundesregierung soll eine Gasmangellage im Winter vermieden werden. Dennoch sollten sich Unternehmen auf diese vorbereiten. Aber wie geht man damit um?  Und wie kann diese Herausforderung auch als Chance genutzt werden, um sich für die Zukunft nachhaltiger, unabhängiger und wettbewerbsfähiger aufzustellen? Um Unternehmer*innen Handlungsoptionen, Förderungen und Möglichkeiten aufzuzeigen, möchte die Initiative Green Industry Park zum Workshop “Gaskrise: Wie können Unternehmer*innen jetzt handeln?” am Donnerstag, den 08. Dezemeber, einladen. 

Besonders Unternehmen leiden unter den steigenden Gaspreisen. Finanzielle Entlastung durch einen Gaspreisdeckel soll kommen. Vielleicht fragen Sie sich als Unternehmer*in: Wie funktioniert der Gaspreisdeckel zur finanziellen Entlastung? Welche Handlungsoptionen gibt es sonst, um den Öl- oder Gasverbrauch zu senken? Durch welche kurz- oder mittelfristigen Maßnahmen kann ich schrittweise meine fossile Abhängigkeit von Öl und Gas reduzieren? Welche Förderprogramme helfen weiter? Wie kann ich meinen betrieblichen CO2-Fußabdruck verringern? Und größer gedacht: Wie wird sich die Fernwärmeversorgung in Freiburg entwickeln? Was passiert diesbezüglich im Industriegebiet Nord oder im Gewerbegebiet Hochdorf?

Zur Beantwortung dieser Fragen bieten wir Ihnen einen fachlichen Austausch mit Expert*innen des Amts für Brand- und Katastrophenschutz Stadt Freiburg, der badenovaWÄRMEPLUS, der IHK Südlicher Oberrhein und der Energieagentur Regio Freiburg an: Kompetente Ansätze, Antworten und Austausch zu diesen Fragen erfahren Sie in unseren Online-Workshop am 08. Dezember.

Dr. Philipp Golecki, stellv. Amtsleiter des Brand- und Katastrophenschutzes der Stadt Freiburg gibt Ihnen ungeschönte Auskunft über Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen Gas(mangel)lage. Die Energieagentur Regio Freiburg stellt Ihnen eine Reihe von Maßnahmenempfehlungen und Fördermöglichkeiten für Unternehmen vor, um die Gaskrise zu meistern. Die badenovaWÄRMEPLUS wird einen EInblick geben in die Planungen der Wärmewende in Freiburg und die Umsetzung des Masterplan Wärme im Industriegebiet Nord und im Gewerbegebiet Hochdorf.


Die Veranstaltung wird als Online-Veranstaltung durchgeführt und ist für Sie kostenlos. Diese Veranstaltung richtet (vorrangig) sich an Unternehmen aus den beiden GIP Hochdorf und Nord. Sollten Sie nicht dieser Zielgruppe entsprechen, kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrer Anmeldung.

klimagerechte veranstaltung label

Veranstaltung von


Organisation durch

Energieagentur Regio Freiburg

Melden Sie sich über das Online-Formular an oder rufen Sie uns an unter: 0761 79177–232.


powered by eveeno.de

Ihre Ansprechpartnerin

Sarah Winkler
Klimaschutz und Öffentlichkeit

0761 79177-232
sarah.winkler@earf.de